Montag, 16. Februar 2009

Anleitung Omas Hausschuhe


Diese Vorlage habe ich von einer alten Frau zum Nachstricken bekommen!

Der Hausschuh wird laut Vorlage von unten nach oben gestrickt!

Ich habe eine mitteldicke Wolle benutzt, die ich mit einer Nadel Stärke 5,0 gestrickt habe. Das Original (Vorlage von einer alten Frau) wurde mit dünner Wolle (doppeltem Faden) gestrickt.

Anschlag: 50 Maschen

Mustersatz:
1. Reihe (Rückreihe)
1 Randmasche, 19 Maschen rechts, 1 Masche links, 8 Maschen rechts, 1 Masche links, 19 Maschen rechts, 1 Randmasche
2. Reihe (Hinreihe)
1 Randmasche, 48 Maschen rechts, 1 Randmasche
Reihe 1 und Reihe 2 stets wiederholen

Mustersatz 22 mal arbeiten.

Anschliessend am linken und rechten Rand je 8 Maschen abnehmen
Weiterstricken bis zum kleinen Zehen ( je nach Grösse unterschiedlich)
Dann Abnahmen für Spitze arbeiten.
Dabei nach der Randmasche 2 Maschen zusammenstricken, rechts stricken bis 2 Maschen vor der re. Masche, 2 Maschen zusammenstricken, 1 rechte Masche, 2 Maschen zusammenstricken, wieder bis 2 Maschen vor der re. Masche stricken, 2 Maschen zusammenstricken, 1 rechts, 2 Maschen zusammenstricken, bis 2 Maschen vor der Randmasche rechts stricken, 2 Maschen zusammenstricken , Randmasche
Diese Abnahmen 1 x in der 4. Reihe und solange in jeder 2. Reihe vornehmen, bis nur noch ca. 8 Maschen auf der Nadel sind. Die Maschen mit dem Faden zusammenziehen.
Am hinteren Sohlenende 10 Maschen wieder aufnehmen und solange im Grundmuster (oder Zopfmuster) stricken, bis die Höhe des Schaftes erreicht ist.
Alle Nähte schliessen (d.h. links und rechts am Schaft und die Vordernaht bis zur Abnahme am Schaft.

Ich nähe immer noch zur Rutschsicherheit eine Schafwolleinlegesohle mit der Gummiseite nach aussen auf die Sohle (siehe Foto unten).


Vergnügliche Strickstunden wünscht

heidi

Kommentare:

  1. Boah die sind ja toll.
    Ist das die komplette Anleitung davon.
    Ich finde sie wunderschön.
    LG
    Lucia

    AntwortenLöschen
  2. Die Schuhe sind wirklich schön geworden. Ich finde auch die Fotos immer so schön, die Du machst. Sind profimäßig.

    Einen schönen Abend noch.

    Liebe Grüße

    Diana

    AntwortenLöschen
  3. Aaah, da sind sie ja, die schönen Puschen...
    Ich werde morgen gleich mal anfangen. :-)

    Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  4. Wow, sind das wunderschöne Puschen und danke für die tolle Anleitung!

    Ganz liebe Grüße
    Doris

    PS: Ich habe dich hier verlinkt, ich hoffe das ist OK.
    http://doriscreativefriends.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. Hall Heidi,
    Danke für Anleitung. Die Puschen sind wunderbar, gerade recht für meine Eisbeine.
    Herzliche Grüße
    Melitta

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Heidi.
    ich wollte dir eine Mail schreiben,konnte aber keine Mailadresse finden.
    LG
    Lucia

    AntwortenLöschen
  7. super, die stricke ich sicher auch,
    Ganz liebe Grüße von

    Heidi

    AntwortenLöschen
  8. Also Heidi, nun hab' ich mir mal die Zeit genommen bei Dir wirklich mal zu stöbern. Deine Blogs sind ja wahre Fundgruben. Diese Puschen mit Blüte sind so schön, die möchte ich wohl auch sehr gerne nacharbeiten, wenn's wieder kälter wird - ich hoffe, Du hast nichts dagegen? Liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Heidi,
    durch einen Tipp der Flotten Lotte bin ich auf deine Blogs aufmerksam geworden, vielen Dank für diese schöne Anleitung. Die Puschen sehen so richtig gemütlich aus.
    Ich geh' jetzt noch ein wenig bei dir stöbern.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Heidi,

    danke für die schöne Anleitung. Die suchte ich schon lange.

    Liebe Grüße,
    Rosefairy

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Heidi, voller Begeisterung entdeckte ich deine " Omas Hausschuhe". Sahst auch sehr gut funktioniert nur leider sind sie zu klein und sehen aus wie elfenschuhe. Kannst du mir vielleicht sagen wie ich das mit dem zusammennähen machen muss, damit ich so eine schöne naht bekomme wie du. Und wie berechne ich, wenn sie größer werden sollen? Vielen Dank im voraus. dany

    AntwortenLöschen
  12. Kann mir bitte jemand weiter helfen , ich weiß nicht was genau das sohlenende ist wo man die 10 maschen aufnehmen soll

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Heidi,
    ich bin beim Stöbern auf deinem Blog hängen geblieben, der mir sehr gut gefällt. Ein herzliches Dankeschön für die tolle Anleitung hier, die mir sehr weiter geholfen hat. Ich schaue jetzt regelmäßig bei dir vorbei!

    Liebe Grüße
    Maleika

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Heidi - prima Puschen .... aber bevor ich anfange.... Welcher Größe entsprechen Deine (Modell-)Puschen ?
    Danke für Deine Antwort

    AntwortenLöschen